Wie Trauer, Beileid und Mitgefühl in Worten ausdrücken?

Wie angemessen kondolieren?

Die Nachricht vom Tod eines Menschen erreicht einen in der Regel unvorbereitet. Zusätzlich zu den eigenen Gefühlen der Trauer entstehen Fragen. Wie kondoliert man den Angehörigen?

Trauernde SeniorenSie können direkt auf die Hinterbliebenen zugehen und Ihre Trauer ausdrücken. Sprechen Sie mit Ihren eigenen Worten Ihr Beileid aus, vermeiden Sie abgegriffene Floskeln, die Erklärungsversuche beinhalten. Sind Sie selbst vor Trauer "wie gelähmt", dann kann ein wortloser und vom Herzen kommender Händedruck mehr als alle Worte ausdrücken.

Wenn kein direkter Kontakt mit den Hinterbliebenen möglich oder gewünscht ist, dann sehen Sie bitte von Telefonanrufen ab. Trauernde wünschen sich häufig zunächst keine Außenkontakte und lassen sich zum Beispiel von Familienangehörigen vertreten.

Die schriftliche Beileidsbezeugung kann zum Beispiel mit einer Kondolenzkarte oder einem Trauerbrief ausgedrückt werden.
Bitte bedenken Sie: Der Briefumschlag mit dem schwarzen Rand ist nur dafür vorgesehen, die Menschen vom Tode eines Menschen zu unterrichten. Sie wird also von den Angehörigen verschickt und eignet sich nicht für eine Beileidsbekundung.

Eine Beileidsbekundung bedeutet Menschen zu vermitteln, dass man angesichts des Todes mitleidet und sich ebenfalls betroffen fühlt. Sie zeigen damit den Hinterbliebenen, dass sie nicht alleine sind.

Anderen das Beileid auszusprechen fällt fast jedem Menschen schwer - schliesslich gilt es in der Trauer im richtigen Moment die richtigen Worte zu finden.

Sie sind sich unsicher, in welcher Form Sie Ihr Beileid aussprechen können?

Lassen Sie sich von Ihrer persönlichen Beziehung zum Verstorbenen leiten. Gab es eine enge Beziehung, dann ist es angemessen, Ihr Beileid während der Trauerfeier oder der Bestattung auszusprechen.
In einigen Regionen ist es üblich, den nahen Angehörigen einen Kondolenzbesuch abzustatten.
Je nach Beziehung zum Verstorbenen kann es auch angemessen sein, den Angehörigen mit Hilfe einer Trauer- bzw. Kondolenzkarte Ihr Beileid auszusprechen. Anregungen für Formulierungen für Beileidskarten finden Sie auf dieses Internet-Präsenz.

Im Rahmen einer Trauerfeier ist es üblich, sich mit ein paar Worten in ein Kondolenzbuch einzutragen. Da die Angehörigen dieses eventuell noch Jahre später lesen, um darin Trost zu finden, ist es gut, sich auf diesen Eintrag vorzubereiten um nicht in die Verlegenheit zu kommen, spontan passende Worte finden zu müssen.

Es ist Ihnen überlassen, ob Sie für eine schriftliche Beileidsbekundung ein Brief (Weißer Papierbogen möglichst gehobener Qualität) oder eine (vorgedruckte) Trauerkarte verwenden. Eine solche sollten Sie in jedem Fall durch handgeschriebene Worte ergänzen.

Schreiben Sie den Trauerbrief handschriftlich in einem möglichst persönlichen Stil und erinnern Sie zum Beispiel an besondere Gegebenheiten oder an ein vorbildhaftes Engagement des Verstorbenen.

Gerade wenn man selbst nicht zum engeren, sondern eher zum sehr entfernten Teil der Trauergemeinde gehört, stellt sich manchmal die Frage: Schriftlich kondolieren oder davon absehen? Wenn Sie nicht kondolieren kann es als Folge schwierig sein, später den Kontakt wieder ungezwungen aufzunehmen. In solchen Fällen bietet es sich an - zumindest bei den jüngeren Generationen - mit Hilfe einer virtuellen Kondolenzkarte per E-mail das Beileid auszudrücken.
Beachten Sie das Internet-Angebot www.kondolenzkarte.de

Schriftliche Beileidspost, zum Beispiel auch als Traueranzeige in der Presse oder als Eintrag in ein Kondolenzbuch, kann von den Angehörigen in der ersten Phase der Trauer zur Seite gelegt und später angemessen mit Hilfe einer Danksagung gewürdigt werden.

Weiterführende Informationen

Der Bremer Dr. Klaus Dirschauer beschäftigt sich wissenschaftlich mit Fragen zum Thema Tod und Trauer. Unter dem Titel "Herzliches Beileid - ein kleiner Knigge" hat Dr. Dirschauer einen leicht lesbaren und sehr günstigen Trauerknigge veröffentlicht.

Empfehlenswert:

Trauerknigge auf Trauerbuch.de ansehen.

Seit Bestehen von trauerspruch.de waren die Besucherinnen und Besucher dazu aufgerufen, noch fehlende Trauersprüche einzusenden. Das zugehörige Formular wurde entgegen der eigentlichen Absicht auch für allgemeine Anfragen genutzt. In diesem Bereich "Fragen und Antworten" finden Sie einige Antworten auf immer wieder gestellte Fragen.