Wie Trauer, Beileid und Mitgefühl in Worten ausdrücken?

Weltlich 8: Beileidstext bzw. Beileidstexte

Nicht sie gehen weiter weg von uns,
wir kommen ihnen näher,
jeden Tag ein bisschen mehr.

Türkischer Spruch

Anzeige

Trauerfloristik bestellen:

Trauerstrauß - Grabgesteck - Trauerkranz

Festhalten was man nicht halten kann,
begreifen wollen was unbegreiflich ist,
im Herzen tragen was ewig ist.

Musste Dich gehen lassen und konnte nichts tun,
still und ohne Schmerz hoffe ich, kannst Du nun ruhn.

Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.

Wenn kleine Engel schlafen gehn,
dann kann man dies am Himmel sehn,
für jeden Engel steht ein Stern,
dein seh ich besonders gern.

Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
ich hoffe Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.

Nicht die Jahre in unserem Leben zählen,
sondern das Leben in unseren Jahren.

Adlai Ewing Stevenson

Am Ende einer jeden Reise steht die dankbare Heimkehr.

Helaria

Liebte euch auf meine Weise,
bis zum Ende meiner Lebensreise.
In euren Gedanken bin ich da,
drum vergeßt nicht wer ich war.
Gebt mich nicht verloren,
so wird Erinnerung neu geboren.
Ich hab' den Hügel überwunden,
denkt an mich in stillen Stunden.

Martina Rose-Hörst

Dein Leben ward beendet,
das Schicksal uns ein Zeichen sendet.

Wenn nun ein heller Stern uns blendet,
bleibt unsere Liebe nicht verschwendet.

Der Himmel uns die Hoffnung spendet,
dass alles sich zum Guten wendet.

Wir schauen auf Bilder, blicken in dein Gesicht,
erkennen: den Tod gibt es nicht.

Wohl aber für Liebe den reichlichen Lohn:
Frieden in einer anderen Dimension.

Martina Rose-Hörst

Kann nicht mehr ins Leere fallen,
höre Glocken hell erschallen.
Wanderte vom Dunkel ins Licht,
doch tod bin ich nicht.
Tod ist nur was ihr verloren gebt,
was ihr in Liebe gedenkt; auf ewig lebt.

Martina Rose-Hörst

Ein Augenblick um zu sterben,
eine Ewigkeit die Hoffnung zu erwerben.

Ein Augenblick sich zu trennen,
eine Ewigkeit das Licht zu erkennen.

Ein Augenblick sich zu verlassen,
eine Ewigkeit die Liebe zu erfassen.

Ein Augenblick um zu erflehen,
eine Ewigkeit sich wiederzusehen.

Ein Jahr an dich zu denken,
eine Ewigkeit dir Frieden zu schenken.

Martina Rose-Hörst

Sehnsucht ist die sehnende Sucht,
die eine Reise in die Ferne bucht.

Sie ist die Sucht die dir ins Herz hineinschiesst,
noch ehe eine Träne aus Heimweh fliesst.

Es ist sehnende Kraft,
was ein Mensch für einen anderen geschafft.

Sehnsucht fühlt man im Herz;
und verursacht oft Schmerz.

Doch Sehnsucht ist auch 'suchen und treibende Macht';
das Gesuchte zu finden, noch eh'man es gedacht.

Sehnsucht trägt im Herzen ein Bild,
siehst du's dann vor dir, ist Sehnsucht gestillt.

Nur eine Sehnsucht bleibt unerfüllt irgentwann,
sie zieht dich in ihren Bann
und fängt mit dem Tod eines geliebten Menschen an.

Martina Rose-Hörst

In liebervoller Erinnerung bleibt das Lächeln in deinem Gesicht.

Das Leben hilft uns nicht immer am Leid vorbei
und nimmt uns auch die Last nicht ab.
Doch es gibt uns Kraft zum Tragen
und begleitet uns durch schwere Stunden
hindurch in einen neuen Tag.

Der Tod ist ein natürlicher Vorgang
und nur ein Kind fürchtet einen solchen.

Mark Aurel

Wahre Freundschaft kann nicht wanken
wenn sie gleich entfernet ist.
Lebet fort noch in Gedanken
und der Treue nicht vergisst.

Aus einem fränkischen Volkslied

Mögest Du schon längst im Himmel sein
ehe der Teufel merkt, dass Du fort bist.

Irischer Segenswunsch

Jenen die zurückbleiben öffnet sich ein großer leerer Raum
welchen man nach und nach mit Erinnerungen füllt.

Maria & Christian Kiebart